Mondlicht

 
(Autor Janina Schreckenberger)
Mondlicht
!!!!!!!!109 
Nur reines Mondlicht
Taucht in der Schattenwelt
Die Kirschblüten in blasses Rosa
Und wenn sie fallen
Gleich Schmetterlingen
Im Strudel der Zeit
Nehmen sie unsere Träume mit
Doch woran halten sich Träume,
wenn der Tag sie uns nimmt?

__Her_Blue_World___by_missy_g
Der Wind fährt durch silberne Blätter
Eine Trauerweide weint
Und vor den kalten Himmel
Ziehen dunkle Wolken
Wann hast du
Das letzte Mal die Sonne gesehen?
Wann hast du
Das letzte Mal gelacht?
___La_Luna____by_elisafox
Im Dunkel der Erinnerungen
Leuchtet zart ein altes Bild
Ein Sommerwind voll Hoffnung
Doch wendest du nur
Den dunklen Blick
Was ist aus dir geworden?
Deine Haut ist weiß
Und dünn wie Papier
Ist dein Blut
Auch nur Tinte?
__The_Sea_Goddess___by_missy_g
Hast du vergessen
Nur reines Mondlicht
Taucht in der Schattenwelt
Die Kirschblüten in blasses Rosa
Und wenn sie fallen
Gleich Schmetterlingen
Im Strudel der Zeit
Nehmen sie unsere Träume mit
Doch woran halten sich Träume,
wenn der Tag sie uns nimmt?
1601469572_092e94f393_m
Was ist Vergangenheit?
Deine ist
Zartbitterschokolade
Dunkel und herb
Tanzt du im Regen
Damit niemand dich weinen sieht
1601463692_8991985c58_m
Rote Tränen
Laufen an deinen Händen hinab
Und fallen mit dem Wasser
Kaum mehr traurige Musik
Und nichts als Andenken
Nur dem Wind traust du
Weil er dich nicht verraten wird

1852
Er nimmt deine Sorgen mit
Und trägt sie fort
Du schreist gegen den Sturm
Um deine Stimme zu hören
Um zu wissen, dass du noch lebst

2909
Hast du vergessen
Nur reines Mondlicht
Taucht in der Schattenwelt
Die Kirschblüten in blasses Rosa
Und wenn sie fallen
Gleich Schmetterlingen
Im Strudel der Zeit
Nehmen sie unsere Träume mit
Doch woran halten sich Träume,
wenn der Tag sie uns nimmt?
60wc5
Du willst aufwachen
Doch Mahre halten dich fest
Ist alles nur ein Traum
Der Wirklichkeit
Doch Wirklichkeiten ziehn vorüber
Und hinterlassen nichts
Wann hast du
Das letzte Mal in den Spiegel gesehn?
7952
Natürlich hast du Angst
Vor den Geistern
Dabei bist du
Doch selbst bald einer
Schon lange süchtig
Nach Mondlicht und Liebe
Vielleicht ist es unmöglich
In dieser Welt zu leben
Doch was bleibt dir sonst
77440u8iumnh8tf
Hast du vergessen
Nur reines Mondlicht
Taucht in der Schattenwelt
Die Kirschblüten in blasses Rosa
Und wenn sie fallen
Gleich Schmetterlingen
Im Strudel der Zeit
Nehmen sie unsere Träume mit
Doch woran halten sich Träume,
wenn der Tag sie uns nimmt?
7950
Und zum ersten Mal
Seit Äonen
Lächelst du
Durch den Regen
Flammen verzehren dich
Rebellion ist deine Bestimmung
Und leise gehst du
Leise wie Mondlicht
bil14 (59)

 

(Autor Janina Schreckenberger)
   
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s