Am See der Träume

 
(©Heinz-Walter Hoetter)
Am See  der  Träume
 
Der Wind der Zeit blies leise und sanft über den See der Träume,
und überall, standen ringsherum bizarr aussehende Bäume,
aus glitzerndem Bergkristall,
im hellen Lichte einer strahlenden Sonne irgendwo,
im unendlichen All.
 
Am Strand der Hoffnung, wandelten Menschen entlang,
und hielten sich innig ganz fest an der Hand.
Leise flüsternde Sphärenmusik, 
Spiel der Planeten im Weltengeschehen,
Willst du am See der Träume auch einmal steh’n?
 
Im süßen Schlaf der Nacht nur, kommst du dort hin,
denn erst dort in deinen Träumen,
erfährst du den wahren Sinn und von dem Geheimnis dann,
was der See der Träume für dich alles kann.
 
Komm mit in den hellen ewigen Tag,
ganz ohne Zeit und Raum,
nimm dir ein zartes Blatt,
von einem kristallenen Baum!
 
Trag es an den Strand der Hoffnung,
wirf es hinein,
in das Wasser des Lebens und du wirst sehen,
dass all deine Wünsche, in Erfüllung gehen.
 
Hast du noch Zweifel und glaubst nicht daran,
dass der See der Träume für dich das alles kann?
Nun, lasse dich einfach fallen, in jene geheimnisvollen Weltenräume,
die, wie der See der Träume, ganz nah bei dir sind,
mein allerliebstes Menschenkind.
 
©Heinz-Walter Hoetter
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s