Das Sternenmädchen

 
 
(Autor:  Meli Kizuna Warmer)
Das Sternenmädchen
_The_Touch_of_a_Summer_Breeze_by_missy_g 
Wie funkelnde Sterne sahen die Schneeflocken aus,
wenn sie unter das Licht der Laternen fielen.
Sie hob den Blick und sah in den dunkelgrauen Himmel.
Milliarden von kleinen Flocken wirbelten in der Luft und gaben das Gefühl,
nicht alleine zu sein.
tristenbach_winter 
Alles war erfüllt vom Duft des Schnees und der Freiheit.
Ein sanfter Wind ließ ihre Haare im Wind tanzen
und ließ die weiß bedeckten Äste der Bäume Geschichten erzählen.
Die Straßen waren leer und einsam,
dass Schneetreiben ließ die Menschen in ihren warmen Häusern
Schutz und Geborgenheit suchen.
 25-11-2005winter1
Sie blickte sich noch einmal um,
und betrachtete schweigend die Stille der Nacht.
Ihre Fußspuren verschwanden bereits nach einigen Metern aus ihrer Sicht,
denn der Schnee tanzte wie wild vor ihren Augen
und vereinigte sich mit der Schwärze der Nacht.
winterlandschaft_2 
Nun hatte sie die letzte Laterne erreicht.
Der Wald lag vor ihr wie ein dunkler,
mit Schatten gesäumter Traum.
!!!07 
Ihr leichtes, weißes Kleid flatterte im Wind
und die Schneeflocken umspielten sanft ihren dünnen Körper.
Sie fühlte keine Kälte. Die silbernen, hüftlangen Haare,
fielen ihr wie Seide über die Schultern und tanzte
zusammen mit dem Schnee verspielt im Wind.
mond_1 
Der Mond lag schweigend und kühl über ihr,
verschwommen und trüb sah er auf sie nieder.
0006 
Mit ihren grauen Augen betrachtete sie ihn für einen Moment
und in all ihrer Trauer vergoss sie eine Träne aus purem Licht.
Diese Träne stieg zum Himmel empor und wurde zu einem wunderschönen,
silbern leuchtenden Stern,
der die Nacht heller erleuchtete als jeder andere.
untitledwerfe 
Das Mädchen nahm eine Kette von ihrem Hals,
ein Amulett in der Form eines Herzens,
dass von solcher Schönheit war,
dass es den schönsten und teuersten Diamanten der Erde würdig gewesen wäre.
Sie küsste es sanft und legte es am Rande der Laterne
in die schützende Umarmung des reinen Schnees.
Dann ging sie den Schatten der Wälder entgegen.
fata20neve20froud20wendy 
Doch ihre blanken Füße hinterließen keine Spuren im Schnee
und silberne Flügel saßen nun prachtvoll auf ihrem Rücken.
Ein Licht, heller und reiner als das der Sonne
ging von ihr aus und erleuchtete die dunkle Nacht.
colombakc8 
Sie fand den Weg in den Himmel in dieser Nacht.
Von nun an würde sie der schönste und strahlendste Stern
am ganzen Himmel sein
und sie würde auf ihn warten, bis in alle Ewigkeit…
__Your_Purity___by_Mizuage
Er fand das Amulett noch in dieser Nacht,
als er einem wunderschönen Engel in seinen Träumen folgte…
Amulett 
(Autor:  Meli Kizuna Warmer)
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s