Liebe im Zeichen des Netzes

 
 
(Heino Suess)
Liebe im Zeichen des Netzes

Was wehst du jahreszeitlich bloß  durch´s  Internet?
Hoffst, dass dir ein  Verstehen widerfährt.
Am besten wär´s ,  du legtest dich ins Bett!
Denn was du schreibst, ist sowieso verkehrt.
Verkehrt ist´s  sowieso, auch ohne Jahreszeit!
Bist es doch selbst, der sich oft nicht versteht…
Du fürchtest keine Netze, bist bereit,
Und weißt, dass sehr bald deine Spur verweht!
So  wehst du immer voran  durch das  Internet
Hoffst, dass dir ein  Verstehen widerfährt.
Feinslieb,  du lägst  am besten mit im Bett!
Wie wir uns lieben, hat uns  nie  versehrt.
©  Heino Suess   12/08
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s