Das innere Kind

 
 
(Gabriela Erber)
Das innere Kind
Ich träumte viele Jahre einen Traum :
Ein Kleinkind hätte ich zu versorgen
vergass es zu füttern und zu umsorgen.
Im letzten Moment fiel mir im Traum immer ein das Kind
und holte es aus seinem Bettchen geschwind.
Oh Gott wie war ich froh
dass es überlebt hat so.
Ich konnte lange Zeit nichts anfangen mit dem Traum !
Ich, die doch alle immer umsorgte
rundherum alle versorgte.

Ich
vergass
Mich
Das kleine Kind in mir !
Mit traurigen Augen sah es mich an.
Da begann ich bitterlich zu weinen
und mich mit meinem Kind wieder zu vereinen.
Inzwischen ist es stark geworden
alle Ängste sind ihm genommen worden.
Heute nimmt es mich bei der Hand
zeigt mir allerhand.
Was ich so noch nie gesehen
und ich kann meinen Traum verstehen.
 
© Gabriela Erber
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s