Das Zerbrochene Herz

 
 
(Marlene Rieck)
Das Zerbrochene Herz
 
 
Die Seele ist verdunkelt da Ihre Tränen sich
 über diese Rosa schönen Wangen bewegen.
Das Herz wird schwer, kein Lächeln mehr.
 
In Tausend stücke verfällt
das schöne woran Ihre Gedanken festgehalten hatten.
Das Herz ist schwer kein Lächeln mehr.
Das Wasser Ihrer Tränen bedeckt Ihre Haut.
Sie versteckt sich im Dunkel Ihres Zimmers.
Das Herz ist schwer kein Lächeln mehr.
 
Diese stücke des Schmerzens nehmen Ihr den Atem.
Ein tiefer Seufzer nimmt das Zimmer ein und verweilt dort.
Das Herz ist schwer kein Lächeln mehr.
Alles stürzt in ein großes Loch und dreht sich im Kreis.
Sie wird Bleich und fragen stauen sich im Ihren Kopf.
Wann wendet sich das Blatt?
 
Ihr  Blick ist leer.
Sie sucht nach etwas was Ihre  Seele erhellt.
Das Herz ist schwer kein Lächeln mehr.
Der Schmerz wandert tiefer.
In tausend stücke zerspringt Ihr das  Herz.
Wie ein Puzzle  liegt es auf den Boden.
Und wartet darauf  aufgesammelt zu werden.
 
Diese stücke des Schmerzens nehmen Ihr den Atem.
Ein tiefer Seufzer nimmt das Zimmer ein und verweilt dort.
Ihre Tränen erlöschen weil sie hat schon sooft geweint.
Das Herz ist schwer kein Lächeln mehr.
Sie wollte fliegen, mit Ihn gemeinsam.
Aber Sie fällt allein auf den Boden zurück.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Zerbrochene Herz

  1. Rieck schreibt:

    Hallo avalon559403

    Das freut mich sehr das Dir mein Gedicht gefällt.

    Schöne Bilder,passen richtig 🙂

    liebe Grüsse aus Hessen
    M.Rieck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s