Zauber der Melodie

(Linda von Oepen)
Zauber der Melodie

Langsam schliesse
ich die Augen
lausche still
der Melodie,
die ganz sanft
wie Zauberklänge
süss entspringt
der Fantasie.

Gleite wie auf
weichen Wogen
hoch hinauf
ins Sternenlicht,
fühl mich in
dem Lied geborgen
hör die Geige
wie sie spricht.

Sanfte Töne
voller Anmut
streicheln mich
mit zarter Hand,
und entführen
meine Sinne
heute Nacht
ins Zauberland.

Wo leicht bebend
in zitternder Wonne
mein Körper sich
im Tanze wiegt,
die klingenden Töne
der jauchzenden Geige
sich zärtlich an meine
Haut anschmiegt.
     
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zauber der Melodie

  1. carmen-m schreibt:

    WUNDERSCHÖN DIES GEDICHT

  2. carmen-m schreibt:

    Together you and Ican reach stars in the skyTogether you and Ican touch rainbows if we try~Together you and Ican make the moon smiletogether you and Imake heaven seem like a mile~Together you and Ican make the rain fallBecause our love is specialand together we have it all

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s